Frauen helfen Frauen
Frauen Beratungsstelle
Gewalt gegen frauen
frauenhelfenfrauen
Menü

Fachstelle gegen sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt tritt in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und tagtäglich auf - sexualisierte Gewalthandlungen können schon bei anzüglichen Bemerkungen und Blicken beginnen oder sich in sexueller Belästigung am Telefon und am Arbeitsplatz zeigen.

 

Am meisten davon betroffen sind Frauen.  Frauen erfahren sexuelle Gewalthandlungen in und außerhalb der Ehe/Partnerschaft/Freundschaft oder der Öffentlichkeit.  Statt Unterstützung und Verständnis begegnen ihnen oft Ignoranz, Bagatellisierungen, Misstrauensbekundungen und Vorurteilsäußerungen. Dabei sind die Verletzungen nicht nur physischer, sondern in fast allen Fällen vor allem psychischer Art und damit ganz besonders schwer zu verarbeiten.

Viele der genannten Erscheinungsformen sind nach dem derzeit geltenden Recht strafbar.  In keinem Fall trifft die Frau die Schuld – die Schuld hat allein der Täter.
Wichtig ist, dass Sie mit dem Erlebten nicht allein bleiben. Wir bieten telefonische und persönliche Beratung bei allen Fragen sexueller Gewalt an:

  • Stabilisierung während der Krise
  • Erste Schritte nach einer Vergewaltigung -> Vergewaltigungsbroschüre
  • Anonymen Spurensicherung nach Sexualstraftat ->  Flyer als PDF
  • Unterstützung bei der Entscheidung für oder gegen eine Anzeige
  • Vermittlung von Adressen (Juristinnen, Therapeutinnen oder Rechtsanwältinnen)
  • Informationen zum Strafverfahren und zur psychosozialen Prozessbegleitung
  • Opferentschädigung


Ass

 

Sexualstraftat Opfer

 

Anonyme Spurensicherung

 

 Information und Hilfe nach einer Vergewaltigung:

Vergewaltigungsbroschüre

 

 

Aktuelles

 

 Hilfetelefon